Vislow Resort, Wisła

Vislow Resort, Wisła
Malinowska-Höhle

Malinowska-Höhle

  1. Zuhause
  2. Sehenswürdigkeiten
  3. Tourismusmuseum des Polnischen Tourismus- und Kulturvereins (PTTK)
Die Malinowska-Höhle befindet sich entlang des roten Weges, der vom Salmopolska-Pass nach Malinowska Skała führt, unter dem Gipfel des Malinów-Berges. Sie wurde 1849 beschrieben. Ihre Tiefe beträgt 22,7 Meter, und die Gesamtlänge der Gänge beträgt etwa 230 Meter.
Die Volkskunde erzählt, dass die Höhle bereits im 15. Jahrhundert von den Hussiten als Versteck und Kultstätte genutzt wurde, und im 16. und 17. Jahrhundert von den in Schlesien verfolgten Evangelischen. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts der Räuber Ondraszek soll sich darin verstecken, und Volkssagen zufolge erstreckte sich die Höhle unter der Erde Die Malinowska-Höhle tauchte erstmals 1850 in der Beschreibung der Reise von Ludwik Zejszner zu den Quellen der Weichsel in der Literatur auf und wurde später unter anderem von ihnen untersucht , Bogumił Hoff, Wilhelm Friedberg, Władysław Milata und Kazimierz Kowalski. Die Höhle ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Vom Gipfel von Malinowo steigen wir einige hundert Meter in Richtung Malinowska Skała ab und biegen rechts auf einen klaren, fast horizontal verlaufenden Weg ab, auf dem wir die Öffnung erreichen. Die Eingangsöffnung befindet sich auf einer Höhe von 1080 Metern über dem Meeresspiegel. Es handelt sich um eine vertikale Spalte mit Abmessungen von 2,5 x 0,6 Metern und einer Tiefe von 10 Metern. Die senkrechten Abschnitte des Risses sind mit Leitern gesichert. Die Höhle besteht aus zwei Linien, die aus schmalen Spalten bestehen, die durch Korridore und Feuerstellen verbunden sind. Der Boden der Korridore in Linie I ist hauptsächlich mit Schutt und Kies bedeckt, stellenweise ist er schlammig und im zweiten Teil ist er mit Felsschutt und Lehm bedeckt. Der größte Raum heißt Galerie und befindet sich in Linie I. Er ist 13,5 Meter lang, 1,4 Meter breit und 9,5 Meter hoch. In der Höhle herrscht eine konstante Temperatur von etwa +6 Grad Celsius. Sie können den Luftstrom spüren, und das Tageslicht erreicht den Boden des Eingangsspalts und den Anfangsteil weiterer Korridore. Der Abstieg zur Höhle ist dank Metallleitern und Schnallen möglich und auch für Kinder kein Problem. Denken Sie während der Tour daran, geeignete Regenkleidung und Stirnlampen mitzubringen.
mobile nav bg
Diese Website verwendet Cookies.

Durch den Besuch akzeptieren Sie unsere Cookie-Politik, nach Ihren Browser-Einstellungen. Mehr in der Datenschutzerklärung.

OK, schließen